Intensitätsmodulierte Strahlentherapie

Das Bild zeigt eine IMRT-Planung und demonstriert, wie durch viele Bestrahlungsrichtungen und viele vom Com- puter optimierte Bestrahlungsfelder pro Bestrahlungs- richtung eine optimale Dosisanpassung erreicht wird. Der rote Bereich entspricht dem Zielvolumen, das eine hohe Dosis erhalten soll, die grünen und blauen Areale erhalten eine deutlich niedrigere Dosis. Entsprechend wird dort gesundes Gewebe optimal geschont.

Durch immer bessere Gerätetechnik und hochpräzise und schnelle Blendensysteme ist es heute möglich die Form des Bestrahlungsfeldes während der Bestrahlung ständig zu ändern. D.h. die Intensität der Strahlung kann kann räumlich verändert werden (Intensitätsmodulation / IMRT). Dadurch kann die Strahlenmenge (Dosis) optimal an geometrisch komplizierte Formen angepasst werden. Im Prinzip handelt es sich um eine Bestrahlung aus vielen Raumrichtungen und gleichzeitig wird der Strahl aus jeder Richtung in viele kleine Bestrahlungsfeld zerlegt. So werden heute ohne weiteres Bestrahlungen mit z.T. weit über 50 Bestrahlungsfeldern durchgeführt.